Frühlingsausverkauf: bis zu 20% Rabatt auf höhenverstellbare Tische! Die Aktion ist nur bis April 14. gültig oder solange der Vorrat reicht.

Arbeiten im Stehen, aber wie lange?

Heutzutage wird viel darüber gesprochen und geschrieben, wie die Zeit, die wir alltäglich im Sitzen verbringen, zunimmt und welche potenziellen gesundheitlichen Risiken mit dieser Lebensweise zusammenhängen. Eine der Lösungen, die sich anbietet, um mehr Abwechslung in den Alltag zu bringen, stellt ein höhenverstellbarer Schreibtisch dar. Denn mit diesem Tisch kann man sowohl im Sitzen als auch im Stehen arbeiten. Aber wie lange können und sollten wir bei der Arbeit eigentlich stehen und was ist gesund?  


Sitzen oder stehen am Arbeitsplatz

Die meisten Debatten über das Sitzen und Stehen am Arbeitsplatz werden von Menschen geführt, die jeden Tag stundenlang an einen Schreibtisch "gekettet" sind und selbst die negativen Auswirkungen von langem Sitzen verspüren. Auf der anderen Seite gibt es viele Berufe (z. B. Fließbandarbeiter, Friseure, Verkäufer usw.), die ein langes, manchmal ganztägiges Stehen erfordern, und das ist für die Gesundheit auch nicht von Vorteil. Was ist also besser? Stehen oder sitzen bei der Arbeit? Die Wahrheit liegt, wie es meistens so ist, irgendwo in der Mitte.

 

Folgen von langem Sitzen

Das Problem ist nicht das Sitzen an sich. Es geht eher darum, wie lange am Stück gesessen wird, und zwar wie viel Zeit wir pro Tag oder Woche wir sitzen. Und vor allem die Art und Weise, wie wir sitzen.

Die Probleme, die mit sitzender Tätigkeit verbunden sind, werden durch Bewegungsmangel im Allgemeinen verschärft, was zu einer Reihe von Problemen führen kann:

 

Große Beinmuskeln werden schwächer und neigen zu Überlastungen und Verletzungen.

Die Oberschenkelbeuger verkürzen sich, was zu Hüftproblemen führt.

Es bilden sich Krampfadern, die Blutgerinnsel oder Beschwerden verursachen können.

Probleme mit dem unteren Rücken werden durch eine schlechte Körperhaltung und das Sitzen mit einem "runden Rücken" verschlimmert, wobei schließlich Weichteile und Bandscheiben beschädigt werden können.

 

Ein ergonomischer Bürostuhl ist eine große Hilfe, die einige der negativen Auswirkungen mildert oder sogar beseitigt. Dies ist jedoch keine perfekte Lösung, da sich die Auswirkungen der Sitzdauer mit der Zeit summieren.

 

Folgen von langem Stehen

Auch langes Stehen am Arbeitsplatz ist nicht ohne Risiken. Unter zu langem Stehen versteht man das Stehen von mehr als 8 Stunden am Tag ohne viel Bewegung und Gehen. Berufe, in denen man den ganzen Tag stehen muss, werden häufig mit Rückenschmerzen, Beinmuskel- und Sehnenproblemen und chronischer venöser Insuffizienz in Verbindung gebracht.

 

Für Berufe, die langes oder häufiges Sitzen erfordern, gibt es jedoch mehrere Vorteile, die mit dem Stehen verbunden sind. Schon ein paar Minuten Stehen bringen eindeutige positive Aspekte mit sich:

 

  • Der Positionswechsel führt zur Entspannung von dem Rücken und den Muskeln, die durch langes Sitzen versteift sind.
  • Die Blutzirkulation wird verbessert.
  • Aktive Atmung wird unterstützt.
  • Die Verdauung wird angeregt.
  • Die Arbeitsproduktivität wird gesteigert und Sie werden „wach“.

 

Folgen von langem Stehen

 

Wie lange sollte man eigentlich bei der Arbeit stehen?

Da die Physiologie jedes Menschen unterschiedlich ist, ist das exakt richtige Verhältnis von Sitzen und Stehen von Person zu Person unterschiedlich. Die meisten Ergotherapeuten empfehlen, stündlich etwa 5-15 Minuten zu stehen und dabei idealerweise einen höhenverstellbaren Tisch zu verwenden. Eine Studie, die im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht wurde, berichtet, dass das ideale Verhältnis von Stehen und Bewegung, einschließlich Arbeitspausen, zwei Stunden innerhalb eines 8-Stunden-Arbeitstages beträgt. Andere Experten empfehlen, das Stehen, Gehen und die natürliche Bewegung auf bis zur Hälfte der Arbeitszeit zu erhöhen.

 

Denken Sie daran, dass die Zeit des "Stehens" auch andere Bewegungen während des Tages umfasst – den Weg zur Kaffeemaschine oder zum Mittagstisch, alle Schritte im Büro oder zu Hause, oder nicht zuletzt kurze Dehnübungen. All dies zählt als Stehzeit. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch hilft Ihnen wesentlich dabei, diese empfohlene Zeit zu erreichen.

 

Eine weitere bedeutende Frage wird sein: Wie oft sollte man am höhenverstellbaren Schreibtisch arbeiten? Oder, wie oft muss man von dem Stuhl aufstehen? Da der häufige Positionswechsel den größten Nutzen für unsere Gesundheit bringt, empfehlen Experten, etwa alle 30 Minuten zwischen Sitzen und Stehen abzuwechseln.

 

 

Wie vergesse ich nicht aufzustehen?

Um nicht zu vergessen, alle 30 Minuten aufzustehen, empfehlen wir Ihnen einen Trick, und zwar eine Erinnerung auf Ihrem Handy einzurichten. Einige Typen von höhenverstellbaren Schreibtischen haben diese Funktion sogar direkt in ihrer Steuerung eingebaut. Für einige von uns ist diese Benachrichtigung jedoch unnötig oder sogar ablenkend. In diesem Fall kann es hilfreich sein, das Stehen mit bestimmten Aktivitäten wie Telefonaten oder Videoanrufen in Verbindung zu bringen, um unnötige Erinnerungen zu vermeiden. Stehen Sie am besten auf, wann immer Sie können.

 

Ausdauer beim Stehen

Was auch immer Ihr Ziel bezüglich Stehens ist – zum Beispiel 30 Minuten pro Stunde oder 2 Stunden pro Tag – am besten erhöhen Sie die Stehzeit schrittweise. Wenn das Stehen unangenehm oder ablenkend ist, machen Sie auf jeden Fall eine Pause und setzen oder dehnen Sie sich. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Sie länger stehen können, wenn Sie Ihr Gewicht auf die Zehen verlagern und die Knie leicht beugen, um die Hüften und Knie zu entlasten.

 

Funktionen, die das Arbeiten im Stehen erleichtern

Das wichtigste "Werkzeug", mit dem Sie bei der Arbeit häufiger stehen können, ist der Schreibtisch selbst – und zwar ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Je schneller und einfacher die Bedienung ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie das Arbeiten im Stehen weiterhin in Ihren Alltag integrieren. Daher empfehlen wir dringend, einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch zu wählen und idealerweise auch einen Schreibtisch, der über ein Display mit Memory-Funktion verfügt, in dem Sie verschiedene Höhen des Tisches speichern können.

 

Stehen Sie wirklich oft bei der Arbeit? Ziehen Sie auch eine ergonomische Stehmatte in Betracht, um das Stehen angenehmer zu machen. Diese Stehmatte ist so konzipiert, dass sie eine sanfte und weiche Unterstützung für bequemes Stehen bieten, Ermüdung der Beine verhindert und die Stehzeit verlängert. Einige Stehmatten enthalten auch ergonomische Kügelchen, die die Durchblutung verbessern und fürs bequeme Stehen sorgen.  

Ergonomische Stehmatte

Was könnte man zum Abschluss noch erwähnen? Vielleicht noch folgendes, dass die Zeit des Stehens bei der Arbeit wirklich sehr individuell ist. Stehen Sie so lange, wie Sie sich wohl fühlen. Und der höhenverstellbare Schreibtisch erleichtert Ihnen das Arbeiten mit dem idealen Steh-Sitz-Verhältnis erheblich.

 

Autorin: Pavla Maříková

Fotos: Liftor.cz