[přeskočit k obsahu]

Der höhenverstellbare Tisch: 4 Tipps zur richtigen Auswahl


Höhenverstellbare Tische sind bei Privatunternehmern, sowie bei kleineren Unternehmen und Konzernen sehr beliebt. Und nicht umsonst: Die Arbeit im Stehen und Sitzen abwechselnd verbessert die Aufmerksamkeit und hilft entlastend bei Rückenschmerzen und ähnlichen Beschwerden. Bevor Sie jedoch einen verstellbaren Tisch kaufen, sollten Sie ganze Reihe von Faktoren berücksichtigen. Andernfalls werden Ihre Gesundheit sowie Ihr Geldbeutel leiden.

Warum überhaupt einen höhenverstellbaren Tisch in Betracht ziehen?

Unser Lebensstil hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Während unsere Vorfahren ihren Lebensunterhalt physisch bestreiten mussten – in den 1960er Jahren lebte etwa die Hälfte der Bevölkerung von Handarbeit – arbeitet heute ein Großteil von uns bequem im Büro.

Sitzen begleitet uns aber nicht nur bei der Arbeit. Wir genießen es auch privat, zum Beispiel beim abendlichen Fernsehen – und wir sitzen dann auch weitere Stunden Woche für Woche im Auto und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation verbringen 60 bis 85 % der erwachsenen Bevölkerung einen Großteil ihres Lebens sitzend.

Das Problem ist, dass Hunderttausende von Jahren der Evolution unseren Körper an intensive Bewegung angepasst haben. Kurzum, wir hatten keine Zeit, uns dem technologischen Fortschritt anzupassen, und mehr noch: er tut uns weh. Laut einer im Jahre 2010 in der Zeitschrift „Medicine & Science in Sports & Exercise“ veröffentlichten Studie steigt das Risiko einer Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, mit längerer Zeit des Sitzens deutlich an.

Unter andere negative Folgen des übermäßigen Sitzens auf einem Bürostuhl oder einer Couch gehört:

 

-        Gewichtszunahme und Fettleibigkeit,

 

-        erhöhte Gefahr des Brust- und Dickdarmkrebs,

 

-        chronische Rückenschmerzen

 

-        Skoliose der Wirbelsäule oder/und Bandscheibenvorfall

Rückenschmerzen

 

Die Appelle der Wissenschaftler, sich (irgendwie) körperlich zu betätigen, sind in der Regel unwirksam, weil die Menschen dazu neigen, sich mit ihren Gesundheitsproblemen erst dann zu befassen, wenn die Schmerzen Ihre Arbeitsleistung negativ beeinflussen.

Als geeignete Prävention empfehlen viele Ärzte höhenverstellbare Tische. Denn ein häufiger Wechsel der Körperhaltung (im Stehen und Sitzen) stärken unter anderem die innere Rumpfmuskulatur, lindern chronische Rückenschmerzen und verhindern deren Verschlechterung. Arbeit im Stehen hilft, überschüssige Kalorien zu verbrennen und über dies ist eine positive Wirkung auf die Produktivität  ebenfalls dokumentiert.

Höhenverstellbare Tische haben ihren Platz im Haushalt sowie am Arbeitsplatz gefunden. Auch Unternehmen wie Facebook, Apple oder Google beschaffen sie für ihre Büros. Aber was ist bei der Auswahl eines höhenverstellbaren Tisches zu beachten?

Ausreichender Höhenbereich

Bei der Arbeit am Computer sollten Sie aufrecht stehen (mit geradem Rücken und Nacken), die Unterarme parallel zum Boden und die Ellbogen im rechten Winkel halten. Dies setzt jedoch voraus, dass der Positioniertisch über einen ausreichenden Höhenbereich verfügt.

Die meisten Hersteller bieten höhenverstellbare Tische mit einer Reichweite von 70 bis 115 cm an, was für den Großteil der erwachsenen Bevölkerung ausreichend ist. Menschen mit geringer Körpergröße benötigen jedoch Tische mit einer niedrigeren Tischhöhe (mindestens 60 cm), während größere Personen die Tischhöhe von mindestens 120 cm benötigen.

 

Im Liftor E-Shop bieten wir zwei Arten von Positioniertischen an: ein Produkt mit 2-Segment-Tischbeinen hat einen Höhenbereich von 71 bis 121 cm (und eine Tragfähigkeit von 70 kg - siehe unten), ein Produkt mit 3-Segment Tischbeine bieten einen Bereich von 58 bis 123 cm (max. Tragfähigkeit 120 kg) ). Auf die Unterschiede gehen wir im Artikel zu den Unterschieden zwischen 2 und 3 Segment-Tischgestellen genauer ein.

Zum endgültigen Höhenbereich sind ca. 3 cm (Stärke von Tischplatte und Trägerprofilen) zuzurechnen.

 

Elektrischer oder mechanischer Antrieb?

Höhenverstellbare Tische werden mit zwei Antriebsarten verkauft:

  • mechanischer Antrieb - verwendet eine Kurbel, die benutzt wird um die Tischplatte hoch- und herunter-zufahren,
  • elektrischer Antrieb - verwendet einen Motor, um die Tischhöhe zu ändern.

 

Der mechanische Antrieb ist zwar preiswert, aber das Hochfahren der Platte ist deutlich schwieriger – ein Positionswechsel dauert sogar mehrere Minuten. Bei einem Elektroantrieb ist die Höhenänderung eine Sache von wenigen Sekunden.

Sie können den elektrisch verstellbaren Tisch entweder durch kurzes Drücken der Pfeiltasten einstellen oder Ihre Lieblingshöhen in die Memory Unit speichern. Das bietet gleich zwei Vorteile: Nach einfachem Drücken der Taste fährt der Tisch von selbst in die gespeicherte Position und Sie müssen dann nicht mehr bei jedem Positionswechsel die Höhe der Tischplatte anzupassen.

Sie können auch einen Ton in der Steuerung einstellen, der Sie in regelmäßigen Abständen  mit einem akustischen Signal auf einen Positionswechsel aufmerksam macht.

Zudem können die Elektromotore hochwertiger verstellbarer Tische ein Hindernis (z.B. Regal, oder Stuhl) erkennen und das Hoch- oder Herunter-fahren anhalten. Durch das Antikollisionssystem reduziert sich die Gefahr des Umkippens des Tisches oder weiterer Sachschäden.

elektrischer Antrieb

Tischplattenabmessungen und Belastbarkeit

Im Vergleich zu herkömmlichen Bürotischen haben die Positionierungstische größere Tischplatten; die Größe der kleinsten Arbeitsfläche beträgt typischerweise 120 × 60 cm. Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, wo der Tisch stehen soll und die Abmessungen der Tischplatte. Bei elektrisch betriebenen Produkten sollte sich der Tisch in angemessener Reichweite zur Steckdose befinden (wenn Sie sich mit dem Verlängerungskabel nicht auseinandersetzen möchten).

Die größeren Abmessungen der Tischplatte werden durch die höhere Belastbarkeit des verstellbaren Tisches, die bis zu 120 kg betragen kann, ausgeglichen. Diese Tische werden besonders in Werkstätten beliebt, weil sie auch schwere Geräte tragen können. Der vielseitige Einsatz des Positioniertisches in der Werkstatt eignet sich sowohl für manuelles Arbeiten (in Stehposition), als auch für feines, präzises Arbeiten (in Sitzposition).

Tische mit großer Tischplatte finden aber Anwendung auch in den Praxen der praktischen Ärzte. 

Weiteres Zubehör

Die Möglichkeiten und gesundheitliche Vorteile von einem höhenverstellbaren Tisch werden durch Zubehör erweitert, welches optional zur Verfügung steht.. Zu den beliebtesten gehören:

Monitorhalter - dient zur Befestigung des Bildschirms und zur richtigen Einstellung von Höhe und Neigung, sodass die Halswirbelsäule nicht überlastet wird. Einige Hersteller bieten auch Halterungen für zwei Monitore an (ideal zum Beispiel für Entwickler).

Tischlampe - verhindert Augenüberlastung bei Nacht und bei schwierigen Lichtverhältnissen. Dank des Anschlusses direkt an den Tisch entfallen alle Probleme mit dem Kabel.

Tischhalter - ermöglicht Ihnen, mehr Platz auf der Arbeitsplatte zu nutzen. Es dient auch dazu, das Herunterfallen von Gegenständen vom Tisch zu verhindern.

Alle weiteren ausführlichen Informationen können Sie im Artikel zum Positioniertisch-Zubehör lesen.

Preis- und Reklamationsbedingungen

Richten Sie sich bei der Auswahl nach dem Preis, wenn Sie Produkte gleicher Qualität vergleichen. Der günstige Preis eines hochwertigen höhenverstellbaren Tisches zahlt sich für Sie aus, insbesondere wenn Sie planen, mehrere Tische anzuschaffen – zum Beispiel für das ganze  Büro oder Lager.

Kostenloser Versand und die Möglichkeit, das Produkt innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf (auch versandkostenfrei) zurückzusenden, sollte natürlich bei einem renommierten Händler selbstverständlich sein.

 

Artikelübersicht

  • Der höhenverstellbare Tisch wirkt vorbeugend gegen viele Zivilisationskrankheiten und hilft, diese besser zu bewältigen.
  • Bei der Auswahl eines Positionierungstisches ist ein ausreichender Höhenbereich wichtig, insbesondere wenn Sie weniger als 155 cm oder mehr als 190 cm messen.
  • Der elektrische Antrieb erspart Ihnen viel Arbeit beim Positionswechsel. Fortgeschrittenere Modelle können mehrere Positionen speichern.
  • Bei der Wahl eines höhenverstellbaren Tisches spielen der Preis (darf nicht zu Lasten der Qualität gehen) und gute Reklamationskonditionen eine wichtige Rolle.

Benötigen Sie Beratung bei der Auswahl?

info@liftor.de

+49 9416 4079 038

Tische
Bildergalerie
Referenzen
FAQ
Kontakt
Ihren Tisch konfigurieren
Blog
Datenschutzerklärung
Widerrufsbelehrung
Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liftor GmbH

Im Gewerbepark C 25
93059 Regensburg Deutschland

VAT: DE 343754995 

Schau uns zu

*GARRETT et al. Call Center Productivity Over 6 Months Following a Standing Desk Intervention. IIE Transactions on Occupational Ergonomics and Human Factors. 2016, 4(2-3), 188-195

**SAEIDIFARD et al. Differences of energy expenditure while sitting versus standing: A systematic review and meta-analysis. European Journal of Preventive Cardiology. 2018, 25(5), 522-538.

***WARREN et al. Sedentary Behaviors Increase Risk of Cardiovascular Disease Mortality in Men. Medicine & Science in Sports & Exercise. 2010, 42(5), 879-885

DIAZ et al. Patterns of Sedentary Behavior and Mortality in U.S. Middle-Aged and Older Adults. Annals of Internal Medicine. 2017, 167(7).

††CONG et al. Association of sedentary behaviour with colon and rectal cancer: a meta-analysis of observational studies. British Journal of Cancer. 2014, 110(3), 817-826. 

†††BUCKLEY et al. Standing-based office work shows encouraging signs of attenuating post-prandial glycaemic excursion. Occupational and Environmental Medicine. 2014, 71(2), 109-111.