[přeskočit k obsahu]

Behandlung von Rückenschmerzen: Wichtige Erkenntnisse im Kampf gegen Rückenschmerzen

Fast jeder Erwachsene hat schon mal unter Rückenschmerzen gelitten, wobei am häufigsten die Schmerzen im Kreuzbein auftreten. Unabhängig davon, welcher Teil Ihres Rückens oder Nackens gerade leidet, es handelt sich um ein unangenehmes Gefühl, welches Ihre Bewegung einschränkt und garantiert Ihre Stimmung verschlechtert.


Menschen, die häufiger unter Rückenschmerzen leiden, holen sich oft Hilfe bei einem Arzt. Aber Ärzte können in vielen Fällen leider nicht helfen, besonders wenn die Ursache der Schmerzen nicht entdeckt werden kann. Einige Ursachen für Rückenschmerzen, wie Stress oder Bewegungsmangel, sind ziemlich schwer zu erkennen und keine bildgebenden Geräte werden Ihnen in diesen Fällen helfen. Wir möchten Sie jedoch auf keinen Fall davon abhalten, einen Spezialisten aufzusuchen, ein Besuch bei einem erfahrenen Arzt ist sinnvoll und kann sicherlich das gewünschte Ergebnis in Form der Beseitigung von Rückenschmerzen bringen.

 

Was sind die Ursachen für Rückenschmerzen? Was ist das Risiko einer langfristigen Anwendung von Schmerzmitteln? Gibt es eine Möglichkeit, Rückenschmerzen loszuwerden, wenn selbst Ärzte Ihnen nicht helfen können? Die Antworten finden Sie in unserem Artikel. 

 

Ursachen von Rückenschmerzen

 

Die häufigste Ursache für Rückenschmerzen ist der sitzende Lebensstil. Zum Beispiel Menschen, die im Büro am Computer arbeiten, sitzen etwa 9 Stunden am Tag, aber manchmal sogar noch länger. Tägliches stundenlanges Sitzen führt zu Muskelschwäche und -verkürzung, Muskelungleichgewichten und erhöht das Risiko eines Bandscheibenvorfalls aufgrund eines erhöhten Drucks auf die Bandscheiben. Rückenschmerzen sind hauptsächlich auf die Verkürzung des Hüftbeugers zurückzuführen, die zu einer Vorwärtsneigung des Beckens nach vorne führt, und somit zu einer Spannung der Muskeln um die Lendenwirbelsäule.

 

Je mehr die Spannung in den Muskeln zunimmt, desto größer sind die Schmerzen.

Die negativen Auswirkungen von längerem täglichem Sitzen und der allgemeine Bewegungsmangel vieler Menschen erhöhen den Stress noch mehr. In Stresssituationen entstehen verschiedene biochemische Prozesse, bei denen unter anderem der Herzschlag und die Atmung beschleunigt werden und eine allgemeine Spannung im Körper auftritt. Bewegung trägt zur Auflösung dieser Spannung bei, aber bei Bewegungsmangel geschieht dies nicht.

 

An dieser Stelle erwähnen wir auch das Übergewicht, unter dem ein zunehmender Prozentsatz der Weltbevölkerung leidet und das vor allem in den Industrieländern ein Problem darstellt. Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit sind maßgeblich an der Überlastung der Wirbelsäule beteiligt, die sich in einer falschen Körperhaltung äußert. Auch in diesem Fall, wie beim Sitzen, werden die Bandscheiben und auch die Gelenke oder Bänder stärker belastet und es kommt zu Veränderungen. Dadurch entstehen wieder Verspannungen nicht nur in der Rückenmuskulatur, sondern ein ausgeprägteres Übergewicht wirkt sich negativ auf die Funktion des gesamten Bewegungsapparates aus.

 

Es gibt jedoch noch mehr Gründe für Rückenschmerzen, in der folgenden Liste finden Sie die häufigsten Ursachen:

 

  • Sitzender Lebensstil
  • Bewegungsmangel
  • Zu hohe körperliche Anstrengung
  • Schlechte Körperhaltung
  • Übergewicht und Fettleibigkeit
  • Übermäßiger Stress
  • Unterkühlung
  • Verletzung
  • Flache Füße oder krumme Zehen

 

Einnahme von Schmerzmitteln

Um Rückenschmerzen zu lindern, nehmen Menschen oft Medikamente ein. Medikamente bieten jedoch nur kurzfristige Linderung und lösen das Problem an sich nicht. Denken Sie daran, dass der Schmerz ein Warnsignal des Körpers ist, welches die Aufmerksamkeit auf ein Problem lenkt, und es ist notwendig, die Ursache des Problems anzugehen, in diesem Fall die Rückenschmerzen. Unter der Wirkung von Medikamenten und vor allem bei regelmäßiger Anwendung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Ursache des Problems nicht lösen, weil Sie es dank Medikamenten nicht wahrnehmen.

 

Aber wenn Ihr einziger Schritt zur Behebung des Problems darin besteht, Schmerzmittel einzunehmen und Sie keine der notwendigen Schritte unternehmen, um es zu verbessern, z. B. Ihren Lebensstil zu ändern, normalerweise nachdem die Wirkung des Medikaments nachgelassen hat, werden die Rückenschmerzen wahrscheinlich zurückkehren, oft stärker als zuvor. Es ist nicht so überraschend – wenn es sich nicht nur um einen kurzfristigen Schmerz aufgrund extremer körperlicher Belastung oder Kälte handelt, erhöhen negative Einflüsse, wie das anhaltende Ausführen unangemessener Aktivitäten wie langes Sitzen, logischerweise das Ausmaß der Folgen weiter.  

Wenn Sie Ihre Rückenschmerzen und Muskelverspannungen langfristig mit Medikamenten unterdrücken und die Ursachen des Problems nicht beheben, kann dies zu chronischen Rückenschmerzen führen.

Übungen

Übungen zur Vorbeugung und Behandlung von Rückenschmerzen

Als Sie die Liste der Ursachen von Rückenschmerzen gelesen haben, haben Sie vielleicht erkannt, dass man die Ursache und die daraus resultierenden Schmerzen beseitigen oder lindern kann, und zwar durch eine Veränderung des Lebensstils. Wenn die Ursache von Rückenschmerzen der sitzende Lebensstil ist und damit verbundene Verkürzung des Hüftbeugers und die Bildung von Muskelungleichgewichten, ist es notwendig, regelmäßig Übungen zu machen und sich besonders auf die Problemzonen zu konzentrieren, idealerweise auch auf die allgemeine Stärkung der Körpermitte.

 

Um viele der oben genannten Ursachen von Rückenschmerzen zu beseitigen oder zu lindern, hilft Bewegung und regelmäßiges Training. Bewegung hilft, den Stoffwechsel anzukurbeln und ein paar unerwünschte Kilo los zu werden. Darüber hinaus reduzieren Sie den Stress und erhöhen die Flexibilität von Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken. Und der zusätzliche Bonus ist die Stärkung der Immunität.

 

Denken Sie jedoch daran, dass es nicht ausreicht, zweimal im Monat Sport zu treiben. Sie müssen nicht jeden Tag trainieren, aber qualitativ hochwertiges Training mehrmals pro Woche sollte zum Bestandteil Ihrer wöchentlichen Routine werden.

 

Sportarten, die gegen Rückenschmerzen helfen

Es gibt viele Sportarten, die zu empfehlen sind, wenn Ihr Rücken schmerzt. In der folgenden Liste finden Sie die Sportarten, die zu den besten für die Vorbeugung und Beseitigung von Rückenschmerzen gehören. Vergessen Sie in jedem Fall nicht, dass für viele Sportarten die richtige Technik unerlässlich ist. Wenn Sie keine Erfahrung mit der jeweiligen Sportart haben, lassen Sie sich von einem erfahrenen Profi beraten.

Sportarten

 

Die besten Sportarten zur Vorbeugung und Beseitigung von Rückenschmerzen:

  • Schwimmen
  • Nordic Walking (flottes Gehen mit Stöcken)
  • Yoga
  • Fahrradfahren (stellen Sie Ihr Fahrrad richtig ein)
  • Inline-Skaten und Eislaufen
  • Tanzen
  • Klettern
  • Laufen (hochwertige Laufschuhe sind wichtig, bei Übergewicht empfehlen wir eher Nordic Walking)
  • Krafttraining

 

Häufig gestellte Fragen zu Rückenschmerzen

Kann man durch eine Massage die Rückenschmerzen dauerhaft los werden?

Die klassische regenerative Rückenmassage ist ein physiotherapeutisches Verfahren, das hilft, Rückenschmerzen zu entfernen oder zu lindern, indem Druck und Reibung unterschiedlicher Intensität auf den Körper ausgeübt werden. Eine Massage kann vor allem bei akuten Rückenschmerzen helfen und sie ist vor allem nach einer körperlich anstrengenden Leistung, wie Laufen oder anstrengender körperlichen Arbeit, zu empfehlen. Bei langfristigen Rückenproblemen aufgrund von ungesundem Lebensstil oder sitzendem und stressigem Beruf, handelt es sich nur um eine kurzfristige Linderung der Folgen des Problems und nicht um die Beseitigung der Ursachen.

 

Wie mache ich sitzenden Job gesünder?

Basis ist ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem ergonomischen Stuhl mit ausreichenden Verstellmöglichkeiten und einem organisierten, höhenverstellbaren Tisch. Die Höheneinstellung der Tischplatte ermöglicht es Ihnen, während der Arbeit aufzustehen, wodurch die Muskeln der Körpermitte und der Beine aktiviert werden. 

 

Wenn Sie diese Funktion regelmäßig verwenden, ist das Ergebnis eine Milderung der Folgen von langem Sitzen. Vergessen Sie auch nicht die Einhaltung der Grundsätze des richtigen Sitzens, insbesondere wenn Sie den ganzen Tag am Computer arbeiten.

 

Wie vermeide ich übermäßigen Stress in einem anspruchsvollen Job?

Leider sind stressige Situationen Teil einiger Jobs und natürlich ist es aus verschiedenen Gründen nicht immer die beste Lösung, den Job zu wechseln. Zum Beispiel kann Ihnen eine bessere Aufgabenplanung helfen, bei der Sie alle Aufgaben in Ihr Kalender eintragen und jeden Tag einen Moment für ungeplante Verzögerungen einplanen, die garantiert kommen werden. Ein Tipp von uns, nutzen Sie einen Online-Kalender.

 

Haben Sie Motivation, die Sie die ganze Zeit in Ihrem Kopf begleitet. Sie können sich zum Beispiel darauf freuen, Ihren Interessen nach der Arbeitszeit nachzugehen, abends mit Freunden auszugehen oder Zeit mit Ihrem Partner zu verbringen.

 

Was kann man sonst noch gegen Rückenschmerzen tun?

Achten Sie neben den empfohlenen Sportarten, kompensatorischen Übungen, Stretching und der Optimierung von übermäßigem Sitzen auf die Wahl einer hochwertigen Matratze und Qualitätsschuhe. Ein Physiotherapeut oder Arzt wird Ihnen dabei helfen und Sie an die entsprechenden Spezialisten verweisen.

 

Text: Petr Krauz

Fotos: Canva, Liftor.de

Wo kann man die Tische ausprobieren?SSL Secure Sertificate GDPR Privacy Protection Institut für Gesundheit und Ergonomie e.V.

Wo kann man die Tische ausprobieren?

Benötigen Sie Beratung bei der Auswahl?
info@liftor.de
+49 151 15615939

© 2022 Liftor GmbH, im Gewerbepark C 25
93059 Regensburg Deutschland, USt-IdNr: DE 343754995

*GARRETT et al. Call Center Productivity Over 6 Months Following a Standing Desk Intervention. IIE Transactions on Occupational Ergonomics and Human Factors. 2016, 4(2-3), 188-195

**SAEIDIFARD et al. Differences of energy expenditure while sitting versus standing: A systematic review and meta-analysis. European Journal of Preventive Cardiology. 2018, 25(5), 522-538.

***WARREN et al. Sedentary Behaviors Increase Risk of Cardiovascular Disease Mortality in Men. Medicine & Science in Sports & Exercise. 2010, 42(5), 879-885

DIAZ et al. Patterns of Sedentary Behavior and Mortality in U.S. Middle-Aged and Older Adults. Annals of Internal Medicine. 2017, 167(7).

††CONG et al. Association of sedentary behaviour with colon and rectal cancer: a meta-analysis of observational studies. British Journal of Cancer. 2014, 110(3), 817-826. 

†††BUCKLEY et al. Standing-based office work shows encouraging signs of attenuating post-prandial glycaemic excursion. Occupational and Environmental Medicine. 2014, 71(2), 109-111.